Sie sind hier: Startseite » Teilnahme » TFP-Shooting

Ein TFP-Shooting ist kein Casting

Einladung zum TFP-Shooting

Ein TFP-Shooting ist kein Casting. Hier werden von Modell im unentgeltlichen Arbeitsbereich vom Fotografen Fotos erstellt und bearbeitet. Selbst der Fotograf erhält hierbei keine Entlohnung. Vergütet werden nur die Materialkosten vom Empfänger.

Damit ist eindeutig geklärt, dass das TFP-Shooting aus dem gewerblichen Arbeitsbereich abstammt, welches von Berufsanfängern und Fortgeschrittene genutzt wird, um an sich selbst zu arbeiten und Werke zu erstellen, mit denen man sich bewerben kann. Dieser Arbeitsvorgang stammt aus der Newcomer-Szene und ist ein gegenseitiger Rechtsgeschäftsvertrag, da beide die freie Nutzung der Bildwerke erhalten.

Wer eine Einladung zum TFP-Shooting erhält, sollte sich damit auseinandersetzen, dass die Bildwerke verbreitet und veröffentlicht werden.

Hobbyfotografen und Hobbymodelle können TFP-Shooting ähnlich tätig sein, es ist im Gegensatz dazu ein Hobby und nur ähnlich, da es nicht gewerblich ausgerichtet ist!
Man spricht daher von "auf TFP-Basis". Auch dieser Vorgang ist ein Rechtsgeschäft, da auch hier beide die freie Nutzung der Bildwerke erhalten.

Das markante an einem TFP-Shooting ist, dass die Art der Verwendung vor dem Anritt des Shootings weitgehend festgelegt ist. Im Regelfall sind auch Präsentationen im öffentlichen Bereich eine Bedingung. Hierfür wählt der Urheber vom Shooting die betreffenden Bildnisse aus, die er gegebenen Falles auch selbst noch bearbeitet, um ein besseres Erzeugnis zu erreichen.

Willkommen zum TFP-Shooting

Ein TFP-Shooting ist nicht anderes, als ein kostenloses Photo-Shooting, wo das Modell auszugsweise (die Besten) Fotodateien kostenlos erhält, und gegenseitig Nutzungsrechte der Veröffentlichungen zugesprochen sind. Das Shooting ist privat ausgerichtet, eine Vergütung findet nicht statt.

Wenn das Shooting präsentier bare Werke hervorbringt, werde ich sie gerne für die eigene Darstellung der Fotokunst nutzen wollen, die ich auf meiner Homepage in eine Foto-Show einbinde, wo die Besucher die Werke sich nicht einfach herunterziehen können. Die Bilder werden für die Präsenz der Modelle ebenfalls signiert, um den Urheber des Werkes unverkennbar zu deklarieren, gemäß dem Urheberrecht. Möchten die Modelle diese Werke veröffentlichen, so werde ich dies gerne unterstützen, mit der Bitte mich zu informieren, wo sie erscheinen, um an dem Erfolg teilhaben zu können. Ich danke für das Interesse und deren anhängende Bewerbung!

Teilnahmebedingungen

An einem TFP-Shooting kann jeder teilnehmen. Die Bildwerke sind nicht zu versteigern oder anders zu verwerten, welches einen kommerziellen Gewinn erträgt.
Minderjährige Mitbürger unter 16 benötigen die Einwilligung der Erziehungsberechtigten, da mit Veröffentlichungen zu rechnen ist. Andernfalls muss die Veröffentlichung verschoben werden.

Die Nutzung der Bildwerke vom Modell ist der Schenkung und der Entlohnung gleichgestellt. Entsprechend dem Persönlichkeitsrecht ist mit Beginn des Shootings der Vertrag, auch wenn er mündlich geschlossen wurde, rechtsgültig.

Der TFP-Vertrag

Der (die) Teilnehmer (-in) bewirbt sich für ein TFP-Shooting. Über die mögliche Veröffentlichungen und Präsentierungen erklärt sich die Person einverstanden. Diese Einverständniserklärung ist mit Antritt des Shootings nicht widerruf bar.

Die Bildwerke werden für die Präsenitierung der Modelle ebenfalls signiert, um den Urheber des Werkes unverkennbar zu deklarieren, gemäß dem Urheberrecht. Möchten die Modelle diese Werke veröffentlichen, so werde ich dies gerne unterstützen, mit der Bitte mich zu informieren, wo sie erscheinen, um an dem Erfolg teilhaben zu können.

Entsprechend dem Persönlichkeitsrecht ist mit Beginn des Shootings der Vertrag, auch wenn er mündlich geschlossen wurde, rechtsgültig.

Das sollten Minderjährige noch beachten: Info

Onlinebewerbung: Anmeldeformular

© since 1998 Stefan Graff-Waury